fünf Säulen, Griechenland
Osteopathie im Zentrum, Praxis von Tamara Kalcakosz, 1010 Wien, Singerstrasse 11/1,

impressum

Tel.: +43 699/195 71 046

Google+

Wie läuft eine Behandlung ab?

 

Damit ich mir ein möglichst genaues und vollständiges Bild vom Patienten und seinen Beschwerden machen kann, bedarf es beim ersten Termin einer sehr umfangreichen Anamnese. Es ist auch sehr wichtig über bestehende Grunderkrankungen (Bluthochdruck, Osteoporose, Rheuma usw.) bzw. auch über lang zurückliegende Operationen, Unfälle oder Schocks zu berichten. Bei der Behandlung von Babys und Kleinkindern gehört der Ablauf der Schwangerschaft und der Geburt ebenso zur Anamnese dazu.

 

Deshalb setze ich den ersten Behandlungstermin mit ca. 80 Minuten (1,5 Einheiten) an. Bei Babys und Kleinkindern ist dies nicht immer notwendig.

 

Danach kommt die Untersuchung des gesamten Körpers, die nahtlos in die Behandlung übergeht. Indem ich fehlende Beweglichkeit wiederherstelle, werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und der Körper kann wieder gut funktionieren. Sowohl zur Diagnose als auch während der Behandlung verwende ich ausschließlich meine Hände.

 

Welche Kleidung benötige ich?

 

Um eine genaue Untersuchung durchführen zu können und nichts zu übersehen, ist es notwendig, dass sie sich bis auf die Unterwäsche entkleiden (selbstverständlich berücksichtige ich kulturelle bzw. persönliche Vorbehalte).

 

Brauche ich ein Handtuch/Hausschuhe?

 

Ich stelle jedem eine Auflage zur Verfügung. Allerdings würde ich gerne der Umwelt zuliebe den Wäscheberg möglichst klein halten und bin jedem Patienten dankbar, der dabei mithelfen kann und sein eigenes Handtuch/Leintuch mitnimmt.

 

Da wir unsere Gemeinschaftspraxis nicht mit Straßenschuhen betreten, stehen im Vorzimmer  Hausschuhe zur Verfügung.